Sommerfest der SPD-Fennpfuhl

Am 12. Juli 2016 fand das Sommerfest der SPD Fennpfuhl statt, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen waren. Zu Gast war auch Raed Saleh, SPD-Faktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus von Berlin. Das Fest wurde sehr gut angenommen, etwa 40 Personen zeigten ihr reges Interesse an diesem Abend. Vorrangiges Thema des Abends war die Daseinsvorsorge in Berlin. Der Kandidat für den Wahlkreis und Vorsitzender der SPD Fennpfuhl, Reimund Peter bsommerfestetonte in seiner Rede „Daseinsvorsorge,wie Wasserversorgung und Stromversorgung gehören in kommunaler Hand. Nur so können Qualität und Quantität der Versorgung zu bezahlbaren Preisen gesichert werden. Deshalb war es richtig, dass die SPD-Berlin die Wasserbetriebe wieder rekommunalisiert hat. Seit der Rekommunalisierung sind die Wasserpreise stabil geblieben und am Anfang sogar gesunken. Gut nicht nur für Hausbesitzer, sondern auch für Mieter, die dadurch weniger Nebenkosten haben.“ Raed Saleh betonte in seiner Rede die Bedeutung der Bildung in Berlin. Nur so können Arbeitslosigkeit und Armut beseitigt werden. Deshalb ist es wichtig, dass jetzt mehr Lehrer eingestellt werden. Außerdem soll ein Programm zur Sanierung sämtlicher Schulen in Berlin aufgelegt werden. Reimund Peter ergänzte, solch ein Sanierungsprogramm hat für die Zukunft unserer Kinder oberste Priorität und muß in der nächsten Wahlperiode energisch angegangen werden. Anschließend standen Raed Saleh und Reimund Peter, für persönliche Gespräche bei Getränken und Essen vom Grill zur Verfügung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.